von der liebe

Categories Emblem0 Comments

– herr kratkochvost, sie als bordellier in der zurzeit gefährlichsten region europas…

– es ist schon viel angenehmer jetzt, herzlicher, glauben sie mir.

– sie leiten dutzende puffs mit rund 200 prostituierten entlang der ostukrainischen fronten….

– ich arbeite für den frieden und die liebe, das sind meine ideale. die männer sind alle ausgezehrt und hungrig, ich gebe ihnen hoffnung und entspannung: die gute, einfache, uralte wellness.

– ja, nun, also russische und ukrainische militärs haben sie für den friedensnobelpreis vorgeschlagen – ein scherz?

– eine ehre für mich, meine mädchen und meine kunden! wir haben ja auch enorme erfolge: vor wenigen tagen trafen im abendrot bei luhansk zwei einheiten aufeinander, die stimmung war aufgeheizt und es kam zu einem unerwartet heftigen kusswechsel. nirgends findet man mehr unverbrauchte zärtlichkeit als an der front. meinen mädchen scheint der frieden aus dem arsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.