traum

Categories Emblem0 Comments

errichtet zu ehren eines menschen, den niemand kennt, eines ereignisses, das niemand erinnert, auf einem platz in einer stadt, die schon längst niemand mehr bewohnt, die vor jahrzehnten der wald zurück eroberte, in dem das licht kaum bis zum boden dringt, in dem nur silberhirsche, wolfshunde, krokodilspinnen, nebelschlangen und schwertkolibris hausen, voller dämpfe und giftiger pflanzen, triefend und sumpfig, hier also steht dieser alberne obelisk unberührt und träumt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.