16. Oktober 2013

Categories Gespenst0 Comments

Habe ich gestern das Wort Relevanz erwähnt? Lese gerade den Roman „Glut“ von Murat Uyurkulak, eine zornige, sarkastische Geschichte über einen jungen Mann, der sich einem als erfolgreich geltendem Leben verweigern möchte, unfreiwillig als türkischer Soldat in den sog. Kurdenkonflikt gerät. Ins Groteske gespiegelt wird diese Geschichte durch die Erzählung der Suche niederrangiger göttlicher Wolken nach einem menschlichen „Kandidaten“, der zu Höherem ausgebildet werden soll. Es ist offenkundig, dass nichts daran gut ausgehen wird, insbesondere dann nicht, wenn die türkische Armee als ein wüster, aggressiver, saufender Haufen von Vergewaltigern geschildert wird. Eine heftige Anklage, geschrieben in verschlungen anspielungsreicher Sprache und den Mitteln mythologischer Satire, die antike Perspektive hat. Die politische Relevanz dieses Romans ist offenkundig.

Was habe ich damit zu tun? Wie relevant scheinen mir anklagende, mythisch-satirische Romane über Sibirien, wo doch schon Kreml-Philosophen dieses fest zum russischen Literaturkanon gehörende Genre für sich entdeckt und damit ein Stückweit entwertet haben? Wird Relevanz anhand der Nähe zur politischen Aktualität gemessen? Interessiert es mich, der ich als europäischer Ausländer naturgemäß einen fremden, befremdeten Blick auf das Land werfe, relevant zu schreiben? Interessiert mich die politische Debatte in und um Russland? (Ja, aber nicht als Stoff.) Wenn ich mir vor Augen führe, was mich an der gestern skizzierten Geschichte interessiert, nämlich ihre Gestalt und die Wahrnehmung des von Außen Kommenden, der das Land und seine Bewohner voller Erwartungen und Illusionen betrachtet, sich eigentlich darin verliebt, denn der klebrigen Romantik der überall beschworenen, völlig inhaltslosen Formel von der „russischen Seele“ entkommen die wenigsten: Es ist also ein Märchen über die Blendung – dann erscheint dies mir für eine Erzählung als ausreichend relevant. Wichtiger ist sowieso, dass sie attraktiv, reizend, schelmisch, betörend, verzaubernd geschrieben ist.

Im Übrigen stimmt ihr Rhythmus noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.